Coins For Change 2008

You are here

Vielen Dank für eure Hilfe!
Wir freuen uns, das Ergebnis der „Coins For Change“-Aktion 2008 bekanntgeben zu können.

Ein großes Dankeschön geht an die Spieler von Club Penguin für ihren großzügigen Einsatz! Durch eure Spenden von virtuellen Münzen für gute Zwecke in der wirklichen Welt habt ihr wirklich eure Leidenschaft dafür gezeigt, anderen helfen und die Erde schützen zu wollen.

Die zweite jährlich stattfindende „Coins For Change“-Aktion fand vom 12. - 22. Dezember 2008 statt und war ein Überraschungserfolg, denn 2,5 Millionen Kinder spendeten ihre virtuellen Münzen zugunsten von bedürftigen Kindern in aller Welt.

Am Ende der Aktion hatten Spieler drei Milliarden virtuelle Münzen gespendet. Anhand der virtuellen Spenden wurde entschieden, wie die von den Gründern von Club Penguin gegründete Organisation „New Horizon Foundation“ eine Spende in Höhe von einer Million Dollar unter verschiedenen Zwecken aufteilen konnte.

Jeder der gemeinnützigen Zwecke widmet sich der Hilfe für Kinder. Das Ergebnis:

Club Penguin war von eurer enthusiastischen Resonanz auf die „Coins For Change“-Aktion so beeindruckt, dass wir als Zeichen unserer Dankbarkeit uns entschlossen haben, weitere $500.000 Dollar bereitzustellen. Die Spende ging an karitative Einrichtungen in den Regionen, wo Club Penguin internationale Büros unterhält.

Noch einmal ein großes Dankeschön an die Spieler von Club Penguin! Zum zweiten Mal in Folge habt ihr gezeigt, wie großzügig ihr seid und habt dazu beigetragen, „Coins For Change“ zu einem Riesenerfolg zu machen.

Kinder, die ihre Eltern verloren haben und von Kriegen betroffen sind

  • Die Organisation „Partner am Horn von Afrika“ erhält $30.000 USD für die Unterstützung von Unterrichts-, Spieltherapie- und Aktivitätsprogrammen für AIDS-Waisen in Äthiopien.
  • Die Organisation War Child erhält $340.000 USD zur Unterstützung von Bildung, Rechten von Kindern und Armutsbekämpfung für vom Krieg betroffene Kinder in Georgien, Afghanistan, Nord-Uganda und der Demokratischen Republik Kongo.

Kranke Kinder

  • Partners In Health erhalten $300.000 USD, um dringend benötigte medizinische Hilfe für Kinder auf Haiti und in Ruanda bereitzustellen.

Arme Kinder, die keine Schule besuchen können

  • Die Organisation „Free The Children“ erhält $300.000 USD, um Gemeinschaften in Indien, Ecuador und dem ländlichen China beim Bau von Schulen zu helfen und Kindern, die arm sind und keine Schule besuchen können, Unterricht anzubieten.