Coins For Change 2009

You are here

Sich engagieren und etwas bewirken

In der Zeit vom 11. bis 21. Dezember 2009 ermunterten wir unsere Spieler, sich zu engagieren und etwas von ihrer Zeit und ihre bei Club Penguin verdienten virtuellen Münzen zu spenden, um in der wirklichen Welt etwas Gutes zu bewirken.

Die dritte jährlich stattfindende „Coins For Change“-Aktion war ein riesiger Erfolg und es erfüllte uns mit Stolz, zu sehen, wie engagiert die Kinder zusammenarbeiteten, um anderen zu helfen. Alle trugen ihren Teil zum Erfolg der Aktion bei, vom Spielen von Online-Spielen und Verdienen von Münzen, die gespendet wurden, bis zum Veranstalten von Spenden-Parties im eigenen Iglu.

Am Ende der Aktion hatten mehr als 2,9 Millionen Spieler mehr als 4 Milliarden virtuelle Münzen gespendet.

Anhand der Spenden zur Unterstützung von kranken oder armen Kindern oder zum Schutz der Umwelt konnte entschieden werden, wie eine Spende in Höhe von einer Million Dollar unter verschiedenen wohltätigen Zwecken aufgeteilt wurde.

Projekte und Organisationen

Arme Kinder

  • Ein Ernährungsprogramm, um tausenden von unterernährten und gefährdeten Kindern auf Haiti zu helfen. — Partners In Health (pih.org) arbeiten in den ärmsten Gebieten der Welt, um Kindern Essen, sauberes Wasser, medizinische Versorgung und Bildung zu bieten.
  • Ein Friedenszentrum, um 20.000 durch Krieg und Konflikte vertriebene Kinder in Sri Lanka zu unterrichten. — War Child (warchild.ca) engagiert sich für die Reduzierung der Auswirkungen von Armut, fehlender Bildung und setzt sich für die Rechte der Kinder ein, deren Leben durch den Krieg zerstört wurden.

Kranke Kinder

  • Ein Gesundheitsversorgungsprogramm für arme Kinder auf Haiti. — Partners In Health (pih.org).
  • Der Bau einer Gesundheitsklinik in Kenia. — Free The Children (freethechildren.org), legt den Schwerpunkt seiner Arbeit auf den Zugang zu Bildung. Mehr als eine Million Kinder und Jugendliche sind an innovativen Bildungs- und Entwicklungsprogrammen in 45 Ländern beteiligt.

Umwelt

  • Umweltschutzprogramme für Kinder, z.B. für den Schutz der Korallenriffe in Indonesien, der Sumpfgebiete in China und Wälder in Südamerika, um Essen und sauberes Wasser für Gemeinschaften zu bieten und für die Errichtung von Biotopen für Meeresschildkröten, Orang-Utans und andere gefährdete Tierarten. —Rare (rareconservation.org) unterstützt Superhelden aus dem echten Leben in über 50 Ländern, um die gefährdete Tierarten, Wälder, Flüsse, Meere und die Menschen, die in diesen Zonen leben, zu schützen.
  • Stipendien- und Unterrichtsprogramme mit dem Schwerpunkt auf dem Schutz des Afrikanischen Wildhundes, des Elefanten und des Schneeleoparden. Wildlife Conservation Network (wildlifeconservationnetwork.org) schützt gefährdete Tierarten und ihre Lebensräume durch die Unterstützung von Naturschützern, die mit innovativen Projekten ihren Unternehmensgeist zeigen.